neuronale_grafik.jpg

1.

Abklärung/Diagnostik/ Therapieplanung

Der Prozess der Abklärung findet im Rahmen eines Erstgespräches statt. Gemeinsam mit den Kindseltern wird erhoben, welche Sorgen, Wünsche und Bedürfnisse präsent sind und auf welchem Wege wir unterstützend mitwirken können.

Nach diesem ersten gemeinsamen Input, werden Stärken und Schwächen mittels eines Fragebogens von Kindergarten oder Schule erhoben. Durch ein Erstgespräch mit dem Kind / Jugendlichen wird auch deren Bedürfnisswelt als Puzzleteil in die Therapieplanung miteinbezogen.

Jene gemeinsame Therapieplanung kann folgende weitere Schritte beinhalten:

  • Klinische Diagnostik (Leistungsdiagnostik / Persönlichkeitsdiagnostik / Bindungsdiagnostik)

  • Therapeutische Unterstützung im Einzelsetting oder Gruppensetting für Kinder / Jugendliche

  • Elterncoaching nach der Neuen Autorität

  • Fachärztliche Abklärung betreffend medikamentöser Einstellung

  • Persönliches Vernetzungstreffen vor Ort in einem Kindergarten/einer Schule, mit den Kindseltern und weiteren Unterstützern

  • Zusammenarbeit mit anderen umliegenden Institutionen oder Behörden (Kinderschutzzentrum, Rehaeinrichtungen, Kinder- und Jugendhilfe, etc.)